www.moeller-bbs.de
© by M.L 2010-2018
Home
m
öller
Betonbohr-und
Schneidtechnik
Mit dem Kopf durch die Wand ?
Wir helfen Ihnen dabei.
Impressum
Impressum / DSGVO
Betonbohren
Betonbohren
Betonsägen
Betonsägen
Anfrage
Anfrage
Fugenschneiden
Fugenschneiden
Leistungsbedingungen
Leistungsbedingungen
Kontakt:

Udo Möller
Im Nebel 18
59302 Oelde-Stromberg

Telefon: (02529) 9459772
Telefax: (02529) 9459773

Mobil: 0170 5878188

E-mail: info@moeller-bbs.de
Betonschleifen
Bodenschleifen
Home
Home
Betonbohren
Betonsägen
Fugenschneiden
Betonschleifen
Leistungsbedingungen
Anfrage
Impressum
Allgemeine Leistungsbedingungen

1.
Anerkennung       
Durch die Erteilung eines Auftrages erkennt der Auftraggeber die nachstehenden    
Bedingungen der jeweils gültigen Preisliste bzw. des zugrundeliegenden Angebotes an.  
Abweichungen von der Preisliste  bedürfen der Schriftlichen Zustimmung durch den  
Auftragnehmer       
       
2.
Bohrpunkte und Sägeschnitte   
Die Bohrpunkte und Sägeschnitte sind mit Angabe des Durchmesser und Lager der   
Schnitte vom Auftraggeber einzumessen. Für Schäden und Folgeschäden, die sich aus  
der Lage der Bohrpunkte und Sägeschnitte oder dem Nichteinmessen ergeben,   
trägt der Auftraggeber volle Haftung.      
Wird die Statik eines Gebäudes oder Bauteils durch Arbeiten berührt, die der Auftraggeber   
angeordnet hat, so trägt dieser die volle Verantwortung. Erforderliche Abstützungen sind  
vom Auftraggeber zu Stellen. Dies kann auch vom Auftragnehmer übernommen werden,   
Diese Sonderleistungen sind dann jedoch dem Auftragnehmer zu vergüten.   
Betonteile und Bohrkerne bleiben Eigentum des Auftraggebers.    
       
3.
Vorbehalte        
Ergibt sich nach Arbeitsbeginn, dass die vorgefundenen Verhältnisse nicht der Absprache  
entsprechen, die dem Angebot zu grunde lagen, sind wir berechtigt, Nachforderungen zu stellen,  
bzw. bei Nichteinigung über die Nachforderung vom Vertrag zurückzutreten.   
       
4.
Gestellung von Strom, Wasser und Gerüsten     
Vom Auftraggeber sind Strom und Wasser bis maximal 80m Entfernung von der Arbeitsstelle  
 kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wird eine Arbeitshöhe von 2,5 m überschritten, ist vom   
 Auftraggeber ein Gerüst zu stellen und aufzubauen. Fordert der Auftraggeber die Gestellung  
und den Aufbau eines Gerüsts vom Auftragnehmer, hat er den dadurch entstehenden Zeitaufwand
zu vergüten.        
       
5.
Stundenlohnarbeiten       
Wartezeiten, Arbeitsunterbrechungen und Nebenarbeiten werden zum derzeit gültigen   
Stundensatz berechnet.       
Dies gilt für jedewede Arbeitsunterbrechung, die nicht vom Auftragnehmer verschuldet sind.  
       
6.
Schneid- und Bohrwasser      
Bei Erfordernis wird das Schneid- oder Bohrwasser abgesaugt. Ein Punkt für die   
Entsorgung muss bauseits zur Verfügung gestellt werden. Sollte das Absaugen des  
Wassers aus technischen Gründen nicht möglich sein, kann der Auftragnehmer für  
Schäden, die dadurch entstehen, keine Haftung übernehmen, soweit nicht vorsätzlich  
grob fahrlässig gehandelt wurde.      
       
7.
Abtransport des Bauschuttes      
Abtransport des angefallenen Materials nach Vereinbarung.